Die Initiative proFreibad e.V. hatte zum ersten Arbeitseinsatz aufgerufen. Spontan hatten sich 40 Personen angemeldet. Die Freude war riesig groß, als sich tatsächlich 55 gut gelaunte und hoch motivierte Freiwillige aus der Region eingefunden hatten, um diverse Arbeiten auszuführen.

Aufgabe war es, die defekte Folienabdichtung und den Pflasterbelag auf der Terrasse auszubauen. In verschiedenen Gruppen wurden die Arbeiten aufgenommen. Der Fortschritt war enorm – es ging sehr flott voran. Bereits am Mittag war die Folie komplett ausgebaut und in Container verfrachtet. So konnte man sich schnell an die Feinarbeiten am Beckenrand machen.

Auch der Rückbau des Betonpflasters ging genauso schnell von statten. Bürgermeister Häfele, überzeugte sich selbst beim Besuch der Baustelle von dem großen Fortschritt. Spontan erklärte er sich bereit, die Kosten für das Mittagessen, welches ebenfalls von Freiwilligen vorbereitet wurde, zu übernehmen.

Nach der verdienten Mittagspause machte man sich an Aufgaben, welche eigentlich für den Folgetermin gedacht waren. So wurde zum Beispiel der alte Heizkessel, das Vordach und Teile der Beckenumrandung abgebaut.

Durch den Einsatz der Freiwilligen konnten über 350 Stunden Arbeitsleistung eingespart werden. Dies ist wichtig, da in der Zwischenzeit bekannt ist, dass es keinen Zuschuss aus Fördermittel für die Sanierung geben wird. Der eigentliche Start der Baumaßnahme erfolgt nach Vergabe der Arbeiten.

Alle Beteiligten hatten trotz der Anstrengung einen großen Spaß an der Arbeit und in einem guten Miteinander ist die Grundlage für weitere Arbeitseinsätze gelegt.

Die Initiative proFreibad e.V. bedankt sich auch im Namen der Stadt Neresheim bei allen freiwilligen Helfern und Unterstützern.

Nächster Termin:
Mitgliederversammlung, Freitag, 26. April um 19.30 Uhr im Landgasthaus Hirsch in Schweindorf

Hallo liebe Freibadfreundinnen und -freunde,

bald startet die Bausteinaktion. Der Erlös kommt 1:1 der Sanierung des Freibades zu Gute. 1 Baustein 50 €.

Pro 50 Euro Spende erhalten Sie eine Baustein-Ente.

Der Förderverein ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der die Spende bescheinigen kann. Sie können Ihre Spende direkt online per SEPA-Lastschrift unter www.pro-freibad.de erteilen oder per Überweisungsformular bei der Trouristikgemeinschaft Gastliches Härtsfeld, Geschäftsstelle in der Tourist-Information Neresheim, Hauptstraße 21, 73450 Neresheim.

Hallo liebe Freibadfreundinnen und Freunde,

heute möchte ich Euch über den aktuellen Stand informieren und die ersten Arbeitseinsätze ankündigen.

Die Stadt Neresheim hat über den Winter geplant und der Bauantrag für die Baumaßnahme ist eingereicht. Es läuft das Genehmigungsverfahren.
Weiterhin wurden die Vorplanungen erstellt und aktuell sind die Ausschreibungen in Vorbereitung und sollen demnächst versendet werden.

Der Förderantrag für die Bundesmittel ist gestellt und die Stadt wartet auf den Bescheid. Noch ist unklar ob wir Fördermittel bekommen.
So wie mir berichtet wurde, ist es aber eher unwahrscheinlich.

Trotzdem wird die Stadt mit dem Baubeginn warten – sonst würde man den Anspruch auf ein mögliches Fördergeld verlieren.

Unser Badbetriebsleiter Carsten Pferner und seine Helfer haben in den vergangenen Wochen die Pumpen und sonstige wiederverwertbare technischen Ausrüstungen ausgebaut und zur Wiederverwendung eingelagert.

Als nächstes stehen nun Rückbauarbeiten im Freibad an. Diese sollen durch freiwillige Arbeitseinsätze von möglichst vielen Unterstützerinnen und Unterstützer ausgeführt werden. Dies haben wir der Stadt zugesagt und deshalb heute der Aufruf an alle sind an den Arbeiten zur beteiligen. Folgende Arbeiten sind zu erledigen:
• Ausbau der Beckenfolie und der Kunststoffteile
• Demontage aller Einrichtungsgegenstände (Leitern, Duschen, Geländer, Sitzbänke etc).
• Ausbau des Pflasterbelages auf der Terrasse
• Weitere einfache Tätigkeiten

Folgende Termine sind vorgesehen:
Samstag, den 30.03.2019 und Samstag, dem 06.04.2019 – Beginn jeweils um 9:00 Uhr.

Um eine Vorplanung machen zu können, bitte ich um Rückmeldung per Mail an mich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Natürlich wird an diesen Tagen für Essen und Trinken gesorgt sein. Die DLRG und proFreibad werden dies gemeinsam organisieren.

Carsten Pferner besorgt Arbeitsmittel wie Handschuhe und Cuttermesser sowie Transportmittel und Paletten. Wer will kann natürlich sein Equipment – je nach Tätigkeit selbst mitbringen.

Also Aufruf an alle die mithelfen wollen und können. Bitte diese beiden Tage freihalten und vor Ort im Freibad aktiv unterstützen. Unbedingt an alle Bekannten und Freund weiterleiten. Danke.

Bei Fragen stehen Carsten Pferner und/oder ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Initiative proFreibad e.V.
Thomas Gröber – 2. Vorsitzender
Am Haldenloh 14
73450 Neresheim
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Freundinnen und Freunde des Neresheimer Freibades in Kösingen,

die Zukunft und der Erhalt des Freibads in Kösingen gehen in eine sehr wichtige Entscheidungsphase.

Am kommenden Montag, der 23. Juli wird in einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderates der Stadt Neresheim über die Zukunft des Freibads diskutiert.
Die Sitzung beginnt um 18:15 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus. Zuerst ist öffentliche Fragestunde und als Punkt 5 wird eine Grundsatzdiskussion über eine mögliche Sanierung geführt.

In den vergangenen Tagen haben wir persönliche Briefe an alle Gemeinde- und Ortschaftsräte gesendet.
In diesen Briefen haben wir nochmals unser Engagement aufgezeigt und auf die Wichtigkeit der Erhaltung dieser Einrichtung hingewiesen.

Aus diversen Vorgesprächen wissen wir, dass die Stadt Neresheim alle Möglichkeiten geprüft hat und der Gemeinderat ergebnissoffen diskutieren wird.
Aber eines ist sicher, auf Grund der hohen Sanierungskosten wird es kein „Selbstläufer“

Um die Wichtigkeit zu untermauern brauchen wir Ihre Unterstützung durch pure Anwesenheit. Damit können wir alle zeigen wie wichtig uns der Erhalt des Freibads ist.

Bitte machen Sie auch Bekannte und Freunde des Freibades darauf aufmerksam.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Jeannette Behringer und Thomas Gröber